Aktuelles2019-07-15T03:45:40+02:00

Innungs-News:

Hier finden Sie die aktuellsten Nachrichten rund um unsere Innung.

Facebook-Posts:

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

1 Monat vorher

Stuckateurinnung-Biberach

Die Stuckateurinnung Biberach unterstützt ihren Landesinnungsverband dabei, mit dem Branchenzentrum für Ausbau und Fassade zum Wohle unserer Mitglieder in die Zukunft unseres Handwerks zu investieren. ... Mehr...Weniger...

1 Monat vorher

Stuckateurinnung-Biberach

Mit vollem Einsatz dabei:
Unser Innungs- und Vorstandsmitglied Josef Höninger
... Mehr...Weniger...

Mit vollem Einsatz dabei: 
Unser Innungs- und Vorstandsmitglied Josef HöningerImage attachmentImage attachment

1 Monat vorher

Stuckateurinnung-Biberach

Zum Tag der Umwelt: „Gemeinsam in eine bessere Energiezukunft“

Zum diesjährigen Bundesumwelttag am 5. Juni erinnert das Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade an den weltweit rasant ansteigenden Energieverbrauch, der zu immer größeren Umwelt- und Klimaproblemen führt, aber auch die Preise für Energie weiter überproportional ansteigen lässt.

Gleichzeitig wächst in der Bevölkerung der Wunsch nach gesundem Wohnen in zukunftsfähigen Wohlfühlhäusern.
Die Energetische Gebäudemodernisierung ist die schnellste, einfachste und effizienteste Maßnahme, um effektiv viel Energie einzusparen. Dabei sorgen Wärmedämmmaßnahmen nicht nur im Winter für ein behagliches Zuhause, sondern auch im Sommer für ein angenehm frisches Wohnklima.

Durch eine qualifizierte Beratung von Fachunternehmern des Stuckateur-Handwerks können für jedes Gebäude maßgeschneiderte Lösungen gefunden werden, mit denen sich durch intelligente Kombination von Außendämmungen und Dämmungen an Kellerdecke und Dachboden rund 50% und mehr an Heizenergie einsparen lassen. Wer diese Maßnahmen mit der Erneuerung der Fenster und Heizanlage verbindet, kann sogar 75 – 80% seiner benötigten Energie im Haushalt reduzieren. Legt man nur die jetzigen Heizölpreise – die sicher weiter steigen werden – zugrunde, so ergeben sich schnell Einsparpotenziale von 2-4000 Euro für einen 4-Personen-Haushalt – Jahr für Jahr. Somit lassen sich die Ausgaben für energetische Sanierungsmaßnahmen auch ohne öffentliche Förderung in einem kurzen Zeitraum von rund 8 – 15 Jahren amortisieren.

Wer seine Hausfassade verschönern möchte, tut gut daran, in diesem Zug auch gleich über die Energetische Ertüchtigung des Gebäudes nachzudenken, denn somit entstehen die Kosten für Gerüst, Farbe und Putz nur einmal. Zudem erleichtern Förderprogramme zum energieeffizienten Bauen und Sanieren auf Bundes-, Landes- und regionaler Ebene entsprechende Maßnahmen. Informationen zu Fördermöglichkeiten sind auf www.kfw.de zu finden.

Mehr Infos auf: www.stuck-verband.de/zum-tag-der-umwelt-gemeinsam-in-eine-bessere-energiezukunft/
... Mehr...Weniger...

2 Monate vorher

Stuckateurinnung-Biberach

Die Fachbetriebe der Stuckateur-Innung sind die Experten für energetische Gebäudesanierungen.
Für mehr Wohnbehaglichkeit, weniger CO 2 - Ausstoß und Einsparung fossiler Energien.
Und schöner sind die Häuser dann auch noch ...Anlässlich der von Bundesbauminister Horst Seehofer angekündigten Pläne, die Sanierung von Altbauten steuerlich zu fördern, erklärt Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe (ZDB):
„Die energetische Sanierung des Gebäudebestandes bietet ein riesiges Potenzial, den Ausstoß von CO2 zu reduzieren und somit einen signifikanten Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Daher können wir die Ankündigungen des Bundesbauministers, die Sanierung von Altbauten steuerlich zu fördern, nur begrüßen.

www.zdb.de/zdb-cms.nsf/id/Gebaeudesanierung

#Wärmedämmung #WDVS #Stuckateur #Stuckateurhandwerk #Sanierung #Altbausanierung
... Mehr...Weniger...

Die Fachbetriebe der Stuckateur-Innung sind die Experten für energetische Gebäudesanierungen.
Für mehr Wohnbehaglichkeit, weniger CO 2 - Ausstoß und Einsparung fossiler Energien.
Und schöner sind die Häuser dann auch noch ...